Rückblick: Gemeinsam gegen POGIDA | Junge Liberale Potsdam
Mitglied werden Fördermitglied werden Newsletter abonnieren Spenden

aktuelle
Mitteilungen

Rückblick: Gemeinsam gegen POGIDA

PEGIDA, meinen einige, sei ein altes Tuch – schließlich beanspruchen sie bereits seit über einem Jahr Woche für Woche die Dresdner Innenstadt für sich. Dass PEGIDA aber auch bundesweit Ableger zutage fördert, wird dabei übersehen. So zum Beispiel POGIDA in Potsdam, welche erst seit circa sechs Wochen aktiv „spazieren gehen“.

Wenn man sich nun anschaut, wie wenige Rechtspopulisten wie vielen Potsdamern wöchentlich gegenüber stehen, dann kann man bei POGIDA glücklicherweise von einer Minderheit reden. Dennoch gilt natürlich auch für diese Minderheit das Demonstrationsrecht – obwohl die Innenstadt durch ihre Aktionen wöchentlich lahmgelegt wird. Es stellt sich also die Frage, wie man mit POGIDA umgehen soll. Was sind das eigentlich für Leute? Wie vernetzen die sich? Und wie schaffen sie es, Woche für Woche mit den selben flachen Sprüchen Leute zu mobilisieren?

Darüber diskutierten wir als Junge Liberale Potsdam gemeinsam mit dem Dresdner Politikwissenschaftler Stefan Scharf in der gestrigen Podiumsdiskussion, welche auch durch viele Anregungen und Beiträge aus dem Publikum, so zum Beispiel vom FDP-Landesvorsitzenden Axel Graf Bülow, bereichert wurde.

Wir bedanken uns bei allen, die hinter den Kulissen an der Durchführung der Veranstaltung mitgewirkt haben, und natürlich auch denjenigen, die im Vorfeld mit uns auf der Gegendemonstration bewiesen haben, dass Potsdam bunt ist – und es auch bleibt.

 


18. Februar 2016

Die JuLis Potsdam demonstrieren gegen die POGIDA-Bewegung.

Zur Übersicht