Mitglied werden Fördermitglied werden Newsletter abonnieren Spenden

aktuelle
Mitteilungen

Potsdam wächst und das ist gut so.

In den letzten Jahren ist Potsdam im Durchschnitt um 4000 Einwohner pro Jahr gewachsen. Die Nachfrage nach Wohnraum in Potsdam wird auch in den kommenden Jahren eher zu- als abnehmen. Folglich braucht Potsdam mehr Wohnraum, um einerseits der Nachfrage gerecht zu werden und außerdem die Mietpreise auf einem bezahlbaren Level zu halten. Wir Jungen Liberale Potsdam sprechen uns dafür aus, neben dem Bornstedter Feld und dem ehemaligen Kasernengelände Krampnitz auch das Gebiet rund um den Bahnhof Pirschheide zu einem Entwicklungsgebiet zu erklären.

Parteien, die an dieser Stelle lieber kleinere Waldstücke erhalten wollen, anstatt Wohnungsneubauten zuzulassen, haben ein Glaubwürdigkeitsproblem, wenn sie im nächsten Moment die Mietpreissituation in Potsdam kritisieren. Weiterhin erachten wir es für wichtig, dass die neuen Stadtteile keine Designerstädte zur Profilierung nach außen werden, sondern anhand der Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger geplant und gebaut werden. Dazu zählen der umfassende Ausbau der notwendigen Infrastruktur, vor allem beim ÖPNV, der Bau neuer Schulen, um den aktuellen Mangel an Schulen nicht noch weiter zu verschärfen und die Schaffung von Wohnraum auch für untere Einkommen sowie Studierende der Potsdamer Hochschulen.


26. Februar 2018

Kay Martin ist Landesprogrammatiker der JuLis Brandenburg und Mitglied der JuLis Potsdam.

Zur Übersicht